Die Berufsunfähigkeitsversicherung ist neben der Privathaftpflicht die wichtigste Versicherung überhaupt. Unfälle können immer und überall passieren. Dabei können Betroffene so schwer verletzt werden, dass sich ihr Leben grundlegend ändert.

Berufsunfähigkeitsversicherung

Auch unabhängige Verbraucherschützer weisen immer wieder darauf hin: Die Berufsunfähigkeitsversicherung ist neben der Privathaftpflicht die wichtigste Versicherung überhaupt. Schließlich ist der Verlust der Arbeitskraft ein existenzielles Risiko. Denn nicht mehr arbeiten zu können heißt, nichts mehr zu verdienen.

Der Staat hilft im Ernstfall kaum noch; die gesetzliche Rentenversicherung zahlt allen ab 1961 Geborenen nur noch bei völliger Erwerbsunfähigkeit eine Minirente. Darum gilt es, sich gegen den Verlust der eigenen Arbeitskraft wegen Krankheit oder Unfall abzusichern – und das geht eben am besten mit einer privaten Berufsunfähigkeitsversicherung.

Vergleichsrechner Berufsunfähigkeitsversicherung.

Unfallversicherung

Unfälle können immer und überall passieren. Dabei können Betroffene so schwer verletzt werden, dass sich ihr Leben grundlegend ändert. Wer beispielsweise dauerhaft gesundheitlich beeinträchtigt ist, kann seinen gewohnten Freizeitaktivitäten und vielleicht sogar seinem Beruf nicht mehr nachgehen.

Der gesetzliche Unfallschutz greift nur, wenn sich der Unfall etwa während der Arbeits- oder Schulzeit ereignet. Dabei passieren aber über 75 Prozent aller Unfälle im privaten Bereich. Schützen Sie sich mit einer privaten Unfallversicherung: Sie umfasst alle Unfälle des täglichen Lebens – unabhängig davon, ob sie zu Hause, auf Reisen, im Beruf, in der Freizeit oder im Straßenverkehr geschehen. Sie gilt rund um die Uhr und überall.

Vergleichsrechner Unfallversicherung.