Reise(-kranken-)versicherung

Urlaubszeit – die schönste Zeit im Jahr! Trotzdem: Vor und auch während einer Reise kann viel Unvorhergesehenes passieren. Schnell führt eine Krankheit, ein Unfall oder ein anderes Ereignis dazu, dass eine gebuchte Reise nicht angetreten werden kann oder abgebrochen werden muss. Aber auch Erkrankungen im Ausland können finanzielle Probleme aufwerfen. Denn im Ausland ist durch die eigene Krankenversicherung nur bedingt Versicherungsschutz gegeben. Sorgen Sie mit einem individuellen Reiseversicherungspaket dafür, dass Sie Ihren Urlaub ohne Sorgen genießen können.

Die Reiseversicherung bietet dem Reisenden im Urlaub oder in den Ferien eine Kombination aus verschiedenen Produkten. So kann sie beispielsweise Gepäck, Rücktritt und den Abbruch der Reise, bzw. der Ferien versichern. Auch eine Krankenversicherung ist für Reisende in einer Reiseversicherung abschließbar. Insbesondere die Versicherung von Gepäck sowie Abbruch der Reise ist für Reisende eine sinvolle Investition, da das Abhandenkommen von Gepäck und der Nichtantritt infolge von Abbruch der Ferien in der Regel erhebliche Konsequenzen mit sich führt.

AUSLANDSREISEKRANKENVERSICHERUNG
Da die gesetzliche Krankenversicherung nur eingeschränkt für Kosten im Ausland aufkommt, ist eine Auslandsreisekrankenversicherung sehr sinnvoll. Diese übernimmt die Behandlungskosten für den Fall, dass man im Ausland krank wird und medizinisch versorgt werden muss. Die private Auslandsreisekrankenversicherung übernimmt jedoch keine Kosten für Krankheiten, die bereits vor Reiseantritt bestanden. Bei Zahnbehandlungen sind die Leistungen meistens begrenzt. Weitere Leistungseinschränkungen sind von Versicherer zu Versicherer möglich.
Die Auslandsreisekrankenversicherung übernimmt u.a. folgende Aufwendungen für unaufschiebbar erforderliche Heilbehandlungen: ambulante Heilbehandlung beim Arzt, stationäre Krankenhausbehandlung einschließlich Operation, schmerzstillende Zahnbehandlung, Zahnfüllung in einfacher Ausführung, ärztlich verordnete Medikamente und Verbandmittel, ärztlich angeordneter Rücktransport ins Heimatland und Überführung bei Tod. Nicht versichert sind Routine- und Vorsorgeuntersuchungen im Ausland sowie Zahnbehandlungen, die über eine schmerzstillende Wirkung hinausgehen. Weiterhin sind bei den meisten Auslandsreisekrankenversicherungen nur Urlaubsreisen versichert. Neben Policen für die Einzelperson gibt es auch Gruppenverträge (z. B. für Familien). Für berufliche Reisen ins Ausland (auch z. B. „Work & Travel“, Auslandsstudium, etc.) werden spezielle Tarife angeboten. Zu berücksichtigen ist auch, dass teilweise Urlaubsreisen von Ausländern ins Heimatland nicht mitversichert sind.

REISERÜCKTRITTSVERSICHERUNG
Der Versicherer erstattet dem Versicherungsnehmer bei Nichtantritt der Reise die anfallenden Stornokosten, wenn die planmäßige Durchführung der Reise für die versicherte Person nicht zumutbar ist. Folgende Ereignisse gelten u. a. als nicht zumutbar: Tod des Versicherungsnehmers, einer versicherten Person oder eines nahen Angehörigen (z.B. Eltern, Schwiegereltern, Geschwister), schwere Unfallverletzung, unerwartete schwere Erkrankung, Impfunverträglichkeit, Schaden am Eigentum der versicherten Person (z.B. Feuer, Explosion, Elementarereignisse), Verlust des Arbeitsplatzes (unerwartete betriebsbedingte Kündigung durch den Arbeitgeber). Nicht versichert sind Ereignisse, mit denen zur Zeit der Buchung zu rechnen war.

REISEABBRUCHVERSICHERUNG
Versichert ist die nicht planmäßige Beendigung der Reise aus einem sehr wichtigen Grund. D. h. die planmäßige Fortsetzung der Reise ist der versicherten Person nicht zumutbar. Erstattet werden die Mehrkosten für die vorzeitige Rückreise sowie die nicht genutzte Reiseleistung. Folgende Ereignisse sind u. a. versichert: Tod des Versicherungsnehmers, einer versicherten Person oder eines nahen Angehörigen (z. B. Eltern, Schwiegereltern, Geschwister), schwere Unfallverletzung, unerwartete schwere Erkrankung, erheblicher Schaden am Eigentum der versicherten Person (z.B. durch Feuer, Explosion, Elementarereignisse), Nicht versichert sind Ereignisse, mit denen zur Zeit der Buchung zu rechnen war.

REISEGEPÄCKVERSICHERUNG
Die Reisegepäckversicherung leistet Entschädigung, wenn mitgeführtes Reisegepäck während der Reise abhandenkommt oder beschädigt wird – z.B. durch Diebstahl, Einbruchdiebstahl, Raub, Unfall eines Transportmittels, Feuer, Explosion oder Elementarereignisse. Erstattet wird der Zeitwert der Sachen bzw. bei beschädigten Sachen die notwendigen Reparaturkosten. Für Wertsachen sowie Foto-, Film- und Videoausrüstung gibt es spezielle Entschädigungsgrenzen. Für Reisegepäck im abgestellten Kraftfahrzeug gibt es meistens besondere Vereinbarungen und Sorgfaltspflichten.

Wir möchten Sie bei diesem Thema auf die Wichtigkeit einer Beratung hinweisen. Der unten aufgeführte Vergleichsrechner verschafft Ihnen lediglich eine Erstinfomation und einen groben Überblick.

SIE MÖCHTEN ES SELBST VERSUCHEN? HIER KÖNNEN SIE SICH EIN VERSICHERUNGSANGBOT RECHNEN:

Reisekrankenversicherung
Reiseabbruchversicherung

JETZT TERMIN VEREINBAREN

Bahnhofstraße 7, 69189 Schriesheim

06203 – 95 65 56 21

info@via-versicherungsmakler.de